Zeitfragmente - Visionen - Wahrheiten Zeitfragmente
  Zeitfragmente - Visionen - Wahrheiten                                                                                                                                         Zeitfragmente 

Downloads

WAR CHRISTUS GNOSTIKER? Meine seltsamen Erlebnisse, die ich hier ausschnittweise erzähle, lassen diese Vermutung zu, zumal Christus die Lehren und vor allem die  Gebräuche seiner Zeit durch sein gegenströmiges Handeln in Teilen in Frage stellte. Der, den ich als Christus erkannte, als er unvermittelt materialisierte. sagte seinerzeit, das vieles aus den Katakomben meiner Erinnerung zu seiner Zeit heraufkommen wird und Veraenderungen begleiten wird.

Ein Jahr vor dem Ereignis "sah" ich jene Begebenheit, als es geschah, war mir nicht klar, ob es nur ein Traum war mit einer definitiven Warnung, oder ob eine Realität beschrieben wurde. Doch welche?

Nine-Eleven

Diese Vision konnte ich im Nachhinein eigentlich für nichts anderes interpretieren; sie fiel mir schlagartig ein, als die katastrophale Nachricht über alle Medien kam und doch hatte ich Zweifel, dass ich den ganzen Inhalt richtig interpretierte. Auch wollte ich nicht unterstellen, das Symbole oder Merkmale tatsächlich die verantwortlichen Personengruppen identifizieren, insbesondere nicht nach all den später auftauchenden Vermutungen in ganz anderer Richtung wie der ehemal. kanadische Minister of Defence Paul Hellye berichtete, der eine UMFASSENDE Aussage zu den Hintergruenden der Entwicklungen in dieser Welt macht, zu den geschuerten Kriegen usw.. und darueber hinaus noch zu einem anderen Thema, den UFOs, die ein Fakt sind.  Ich moechte aber seinen Aussagen hinzufuegen, dass ALLE eine Verantwortung gegenueber ihrem Naechsten haben, also AUCH Muslime, deren oft allzu  vereinfachte und ebenso manipulierte Sichtweise in Radikalitaet gegenueber voellig Unbeteiligten ausartet. Ferner kann man nicht umhin zu bemerken, dass auch von ihnen ein materieller Kampf gefuehrt wird, und nicht der, der jedem Individuum offenbar sein sollte und sicherlich auch von Mohammed gemeint war, der spirituelle. Kein WIRKLICHER Schoepfer verlangt von seinen Geschoepfen, dass sie auf Knien und Stirn vor ihm kriechen und andere umbringen - so etwas tut nur der, den wir alle satan nennen. Und deshalb ist es wichtig, dem Aufruf von Paul Hellyer genau zuzuhoeren. Wer weiss, was sich dann ergibt. Waehrend "wir" uns zerfleischen, gibt es lachende Dritte, denen "wir alle" uns zuwenden, denn sie sind es, die Kulturen und Menschen zerstoeren.

ePaper
Teilen:

more info: www.modernknowledge.ca

Ich weiss natuerlich nicht aktiv, was da manchmal mit mir geschieht. Es gibt so viele dunkele Geheimnisse, die auch die Religionen betreffen, durch die die Weltgeschichte gesteuert wird. Es gibt eine Prophezeiung, weitergegeben von einem Australier, die sowohl "die wirkliche Menschheitsgeschichte" zusammenfasst, wie andere Einblicke gibt. Fuer mich war sie deshalb interessant, weil ich vieles selbst ausschnittweise erlebt habe. OB ES WAHR IST?? Da ergibt sich die Frage, wie man "Wahrheit" Ich denke aber, dass der innere guide, wenn man in der Lage ist, ihn zu hinterfragen, ziemlich verlaesslich ist.

aus "Thiaoouba (Prophezeiung)"

Zu einem sogar noch größeren Umfang (als die erste Menschheit) sind die Menschen besessen von einem einzigen Ziel–und das ist Reichtum, Überfluß und Wohlstand. Ihr Leben ist mit allem betroffen, daß diese Verfolgung nach Reichtum mit sich bringt: Neid, Eifersucht, Haß für jene die reicher sind und Verachtung für die, die ärmer sind. Technologie ist nichts, verglichen mit wahren Kenntnissen und Wissen aber ist dennoch genug vorgerückt, um der menschlichen Rasse auf Erden in nächster Zukunft schädlich zu werden. Schädlich, weil es nur materielles Wissen und nicht geistiges Wissen ist. Technologie sollte geistige Entwicklung unterstützen und nicht die Menschheit mehr und mehr einschränken, innerhalb einer materialistischen Welt.   Wir  sind beauftragt, zu helfen, zu führen und auch manchmal die Einwohner der Planeten zu bestrafen, die unter unserem Schutz sind.

 

http://www.thiaoouba.com/tomb.htm

 

Vergiss die Kinder nicht .........

ePaper
Vielleicht die ungewöhnlichste Begegnung mitten in der Nacht. Noch dazu zeitlich viel später als so manches andere, das ich erlebte. Und doch war es das entscheidende Erlebnis, mit dem mir auch gesagt wurde, dass ich alles aufschreiben und veröffentlichen muss. Warum? das mag der Leser, der auf diese Seite geführt wird und liest selbst entscheiden. - Kann es sein, fragt sich so Mancher, denn die Lehre der Amtskirchen sagt etwas anderes. Und doch ist es so, dass geschrieben steht, dass er sich manchem Menschen nicht nur bestätigen wird, sondern auch zeigen wird.


Im Text des nachfolgenden Links beschreibt man das Denken der Völker lange vor unserer Zeit (Gnostiker). The soul is portrayed as an exile, a captive; its home and origin are the supreme Entity, to which the soul eventually returns.
Christus ist DIE existierende grosse Seele, wie ich aus eigenem Erleben weiss, doch inwieweit und zu welchem Zweck wurden die Lehren abgeschwächt, es sei denn: While they agree with other gnostic sects that the world is a prison governed by the planetary archons, they do not view it as a cruel and inhospitable one.

Nach vielen Ereignissen kam ich zum Schluss, dass es sich bei der Erde um einen Schulungsplaneten handelt, eine Uni gewissermassen.

Wenn man wissbegierig ist, hält Lesen oft sehr auf und leicht wird man zu einer falschen Analyse getrieben, weil der Autor sozusagen NICHT DIREKT AUF DEN PUNKT kommt. Dadurch habe auch ich oft falsche Urteile abgegeben. Man muss sich die Zügel selbst anlegen; "wenn man wissen will, was die Wahrheit ist", wie sie sich zusammensetzt, darf man sich nicht vom Zeitgeist antreiben lassen. Unsere Zeit, charakterisiert durch Wirtschaft und Politik, die Zeitrahmen und Zeitmanagement aufpressen, ist eine vergiftete, was das Denken auf tiefere Ebenen leiten soll. Die Parameter des Zeitgeistes deuten auf Einflussnahme anderer Kräfte hin.

http://de.slideshare.net/HolyYesh

Teilen:

Men in Black

Mir ist im Leben so einiges Unerklaerbare begegnet.
Auch „Men in black“. Ich erinnere mich nicht an dieses bizarre Aussehen wie im Bild dokumentiert. Und weiss bis heute nicht, ob es sich um eine Erinnerung handelt, oder um einen Traum. Eines ist gewiss, niemals, in keinem Fall meiner Erzaehlungen, habe ich vorher irgend etwas gelesen oder im Film gesehen, was mich haette beeinflussen koennen. Statt dessen begann ich irgendwann, nach Erklaerungen zu diesen Erlebnissen „zu suchen“. Es gibt einige „Filmrisse“, kurze oder laengere verlorene Zeitspannen, fuer die ich keine Erklaerung abgeben koennte.

Dieses Bild ist entlehnt aus einem der neueren Videos, die im Internet kursieren. Meine Erinnerung sieht nicht ganz so duester aus: auch wenn es sich um einen dunklen Raum handelte, den ich als Refugium empfand, denn sie waren ausserhalb des Raumes. Er erschien mir immer noch viel zu zugaenglich und weil aus unerfindlichen Gruenden Steinquader da waren, begann ich, diese um mich herum aufzuschichten, eine Mauer zu bauen, die mich zwar einschraenkte, aber doch Sicherheit vermittelte. Das Dumme war, dass nach einiger Zeit immer einer dieser Maenner hereinkam oder herantrat, jedenfalls kam immer wieder einer und er riss die Mauer wieder ein. Das geschah einige Male. Ich beschimpfte ihn oder sie jedesmal. Und begann aufs Neue eine Mauer zu errichten. Ich erinnere mich nur, dass ich nach vielen dieser Anstrengungen zermuerbt war und sehr wuetend, als es wieder geschah. Dieses Mal hatte ich mich erhoben als er herantrat. Er sagte immer etwas, seine Worte klangen durch meinen Geist, aber ich erinnere mich nur wenig daran; nur an die Massregelung mit der er verbot, Mauern um mich zu bauen. Diesmal allerdings war ich so aufgebracht, dass ich ihn regelrecht anfiel und auf ihn einschlug. Das machte keinerlei Eindruck. Er schob mich einfach nur beiseite und fuhr fort damit, die Mauer sehr gruendlich zu beseitigen.

Es gibt aber eine seltsame Anmutung in meiner Berufslaufbahn, kurz vor meinem Ausscheiden bei der letzten Firma, in der -wie ich meine- diese mir in Natura und voellig normal ausschauend, begegneten. Zufall. Jeder, der weiss, worauf ich abhebe, wird bestreiten, dass es da eine Verbindung gegeben haette, denn es waren reale Personen, die einfach nur ihrem Job nachgingen. Die Firma ist einem nach meinem Verstaendnis feindlichem Uebergriff zum Opfer gefallen. Und dann waren sie eines Tages da. Ich hatte im Konferenzraum einiges vorzubereiten. Sie schienen ueberall zwischen Konferenzraum und Vorstandsbueros zu sein, sehr gross -gut an die 2,0m- immer in schwarzem Anzug, mit schwarzen, sehr gepflegten Schuhen, weissem Hemd und schwarzer Kravatte oder gedeckter, unauffaelliger Kravatte. Kein Hut – aber immer schwarze Haare, also kein dunkelblond oder dunkelbraun sondern richtig schwarz. Europaeisch aussehend. Sie standen im Dienst einer deutschen Firma, die sich mit Waffenproduktion befasst. Maenner mit verbindlichen Manieren, aber es ging ein deutlich unangenehmes Gefuehl bei einer Begegnung einher. Nach meiner Beobachtung schien nur ich so zu empfinden.


 


N24: Die Ufo-Akten, „verborgene Regierung“ und „Verdunklungsstrategien“

https://www.youtube.com/watch?v=j2KKUcxAdjc

https://www.youtube.com/watch?v=9_w4jmZV3Cw Men in Black - THE SHOCKING REAL TRUTH UFO Alien Documentary

https://youtu.be/PnhGRm5WWfw Die UFO-Akte - Mysteriöse Akten und Fotos - Was die Regierung uns verschweigt

Der Erzengel

ePaper
Eine erste Begegnung einer ungewöhnlichen Art, kurz nach der Geburt meines ersten Kindes. -
Alle Geschichten mögen unwahrscheinlich sein für den Leser, dennoch sind sie geschehen. - Leider verschwinden im Laufe der Zeit vielleicht sogar wesentliche Details, deshalb mögen sie stellenweise etwas abrupt oder schroff klingen.
Was Erzengel angeht, so bin ich nicht sicher wie sie zu beschreiben sind. Es wird behauptet, dass Engel ausschliesslich "männliche" Erscheinungen seien, andere Quellen behaupten etwas anderes. In diesem Fall "des" vermutet Erzengel Gabriel heisst es, dass dieser 2. Erzengel weiblichen Charakter hat.

Teilen:

Sein Name bedeutet „die Macht Gottes“ oder auch „die Kraft Gottes“. Er ist der Engel der Verkündigung. Er verkündete Maria, dass sie den Sohn Gottes gebären werde und Zacharias, dass seine Frau Elisabeth Mutter von Johannes dem Täufer werde. Somit ist er auch der Engel der Geburt und der Hoffnung. Zu seiner Aufgabe gehört es, die ungeborenen Seelen der Kinder durch die Schwangerschaft bis zur Geburt zu geleiten. Die Stelle zwischen Nase und Oberlippe wird die Markierung des Gabriel genannt, weil er die Babys dort berührt, um sie zu ermahnen, vor den heiligen Gesetzen zu schweigen. Er wird oft mit einer weißen Lilie, dem Symbol der Reinheit und Spiritualität dargestellt. Gabriel ist außerdem der Mondenergie zugeordnet. Er wirkt inspirierend und auf seine Energie sollten wir uns konzentrieren, wenn wir Kontakt zur göttlichen Macht bekommen und uns aus Verstrickungen der materiellen Welt befreien wollen.

 

 

Wie wahr das alles ist, was wir auf die eine oder andere Weise gelernt haben, muss jeder für sich entscheiden. Es gibt andere Berichte, sehr alte und weit vor der Zeit Christi entstandene Weisheiten, die z.B. "ich" nicht unbedingt zurückweisen kann, weil ich eben mit Phänomenen in Kontakt gekommen bin, die eher darauf verweisen und deshalb setze ich Links an meinen Kurz-Berichten. Jedenfalls hat mich langjährige Erfahrung gelehrt, dass nicht alles so "schlicht und einfach ist", wie uns die kirchliche Tradion weismachen will,

http://de.slideshare.net/HolyYeshua/162563769-thearchonshiddenrulersthroughtheages?qid=014e5588-7891-4416-8c27-ea4983fb8b8a&v=default&b=&from_search=1

UFOs

ePaper
U F O s

Heutzutage hören wir manchmal in den Nachrichten, dass Flugkörper gesichtet wurden. Wenig genug wird in Deutschland darüber berichtet. Früher hat man das mit Wetterballonnen erklärt, jetzt müssen Dronen als Erklärung dienen.
Meine ältesten Begegnungen hatte ich in Afrika, dann allerdings auch in Deutschland und den Niederlanden. Zwei von ihnen erzähle ich hier.


Teilen:

ePaper
Reissende Fluten oder...............
Satans Lachen

Dies ist eine wahre Geschichte, die sich vor vielen Jahren in Süd-Afrika zutrug. Zwar ist es nicht die erste meiner in der Realzeit tatsächlich erlebten Begegnungen, aber sie zeigt doch deutlich, dass wir es mit "sehr viel mehr" zu tun haben, als einem das tägliche Leben wahrnehmen lässt.
Bei Gelegenheit werde ich einen entsprechenden Zeitungsartikel sowie Bilder zufügen.

Teilen:

 

 

 

ePaper
Begegnung im All

Ist nicht wahr? - Oh doch. Eine der "unglaubhaften" Geschichten, und doch wahr. Wird etwas dadurch weniger wahr, nur weil Jemand sagt, er glaube das nicht? Eigentlich ist unzweifelhaft beweisbar, dass solche Menschen sich selbst ein Bein stellen. Das gleiche gilt für den Glauben. Wenn man sagt "man wüsste", streitet ein anderer darüber, was Wissen und was Glauben ist.

Da diese ein direkter Hinweis darauf war, dass "etwas" Gravierendes geschehen wird (nach welcher Zeitspanne, wer weiss das schon) hatte ich meine Anstrengungen verdoppelt, zu warnen. Doch es "sollten" die "Oberen" sein, die diese Warnungen zuerst empfingen, denn es sind sie, die etwas ändern müssen - in ihrem Verhalten, ihren Ansprüchen. Sie werden Rechenschaft ablegen müssen.


Teilen:

 

Pistis Sofia, Chapter 20

She said: "My Lord, will all the men who know the mystery of the magic of all the rulers of all the æons of the Fate and of those of the sphere, in the way in which the angels who transgressed  - p. 23

have taught them, if they invoke them in their mysteries, that is in their evil magic, to the hindering of good deeds,--will they accomplish them henceforth from now on or not?"

 

.... und er wird doch leben

ePaper
Es war ein Unfall, niemand hatte wirklich Schuld und doch gab es Diejenigen, die sich ihrer Verantwortung entzogen, die Bundeswehr, die Gemeinde. Die sogar noch -wie man so sagt- eins draufsetzten, indem sie "Schuld" zuwiesen. Die Bundeswehr um sich vor moeglichen Konsequenzen durch Verletzen ihrer Sorgfaltspflicht zu entziehen, die "Gemeinde" um Kosten (den Begrenzungspfahl und die Spur in die Wiese) zehnfach ersetzt haben zu wollen, doch dann von der falschen Person.
Es gibt eine "höhere Gerechtigkeit", Eine, die anders arbeitet und die - auf lange Sicht- und durch die von Ihr geschaffenen Gesetzmässigkeiten Pfade und Wege ändert.

Teilen:

Carol Jean

nicht aufgeführter Titel: ....von den Medizinmännern Afrikas

 

Auch an dieser Stelle waren die Kräfte einer anderen Sphäre am Werke, nur sehr subtil wahrzunehmen. Wie können Menschen über andere etwas wissen, obwohl sie einander nie zuvor begegnet sind?

Carol Jean
Auf staubigen Strassen, unter der heissen Sonne Süd-Afrikas, zum Kunst Fesitval kann mitunter überraschende Wenden und Erfahrungen einbringen.
Carol.pdf
PDF-Dokument [582.6 KB]

 

Gesunkene Schiffe     - eine Metapher des Lebens

 

Diese Einladung gehört zu den merkwürdigsten. Sie ist Zukunft-gewandt und ich frage mich angesichts des Weltgeschehens, ob es wohl sein kann, .....

Unter den Schwingen Gottes

Das Kreuz der Versöhnung

 

ist eine Geschichte, die in den ´80gern in Süd-Afrika geschah. Die Zeit, in der der Ewige offenbar anfing, deutlicher auf sich anbahnende Veränderungen im Weltgeschehen hinzuweisen.

 

Diese Erinnerung hat mich immer wieder sehr verwirrt, denn ich wollte natürlich wissen, "was da gesagt worden ist, durch meinen Mund". Viel später, in 1998, als ER in einer grossen Erscheinung Veränderungen vornahm, sagte ER auch, dass nicht alles sogleich in aktive Erinnerung kommen werde, sondern es werde sich im Laufe der Zeit aus den Tiefen herausschälen. Es werden Erkenntnisse kommen, nicht allein aus meiner Erinnerung, sondern in Aufdeckungen, die die Wahrheit wahrhaftiger in Erscheinung treten liesse, die einiges korrigieren werde, das immer zu sehr viel Kummer und Leid geführt hat. Eine Ursache für Streit, Hass und Zwietracht, für Unterjochung und Unrecht.

 

 

The Hypostasis of...The Archons, the Reality of the Rulers 

aus den ur-alten NHC, Übersetzung von Bentley Layton

 

als ich es las, wusste ich, das ich auf ein "Steinchen" gestossen war, von welchem der Ewige gesprochen hatte.

 

Saat der Ewigkeit

Geburt ins Da-Sein

 

Es ist eine Erinnerung aus der frühesten Kindheit. Ein Traum vielleicht? So würden Andere es bezeichnen. Für mich ist es eine Erinnerung, denn es prägte mein Verhalten. Für ein Kind, das beschützt und geliebt aufwächst, gab es keinen Grund für Schüchternheit oder Muffeligkeit. Es war dennoch so.

Und auch später hat es meine Haltung zu  Fragen der Gesellschaft entscheidend geprägt. In 1998 hatte ER gesagt, "dass, was dir jetzt kundgetan ward, kommt im Laufe der Zeit an die Oberfläche, es sind Korrekturen der Glaubensgeschichte".

 

www.bibliotecapleyades.net/vida_alien/alien_archons23.htm

 

Zitat: "Nachdem sie die Erkenntnis abgelegt hatte, geriet sie in eine Tierheit. Denn ein Unverstaendiger befindet sich in einer Tierheit: Er weiss nicht, was (25) sich zu sagen schickt und was sich nicht zu sagen schickt. Der besonnene Sohn (dagegen) beerbt seinen Vater mit Froehlichkeit, waehrend sein Vater Freude an ihm hat, (30) denn seinetwegen empfaengt er Ehre von jedermann. Und wiederum sucht er (sc. der Sohn) nach einer Art und Weise, die Dinge, die er empfangen hat, zu verdoppeln." aus  "NHC VI,3 Die ursprüngliche Lehre"-Schriften aus Nag Hammadi

Ich weise hier nochmals darauf hin, dass meine Erzählungen mehr oder weniger "jungfräulich" sind, sie sind dem Erleben nacherzählt. Erst Jahre, viele viele Jahre später bin ich auf Quellen gestossen, die einiges (für mich) zur Erleuchtung solch seltsamer Visionen, Träume und Erinnerungen beitrugen. Es ist mir aufgetragen. Welt, die Menschheit befindet sich in einem extremen Wandel, jedoch ganz offensichtlich verstehen nur sehr wenige -besonders auch  "Leader"- was sie da einleiten.

Die Skeptiker können mehr Beweise von Gott (in 1998) bekommen, als sogar sie verlangen! Geht mit Gott jetzt, denn die Zeit wird knapp.

Das ist sicher, ihr solltet alarmiert sein, aber hofft und fürchtet euch nicht.
Ein Polsprung kann überlebt werden, die meisten werden überleben, aber bestimmte Ecken werden zu gefährlichen Gebieten, hauptsächlich im Inland und höheren Gebieten. Meine Studien und Meditationen und Träume bestätigen, was viele Male vorher geschah, und relativ bald wieder passiert. Wir alle lernen von dem plötzlichen Plattenfall!...

Edgar Cayce (+1932)
 

 

*****

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zeitfragmente-Visionen, copyright Miriam1998